leer leer
leer
Eigene Philosophie
leer




leer

 

leer
 

Verzeih Dir - Verzeih den anderen

Verzeih Dir - Verzeih den anderen.

Wer Groll, Zorn oder Wut auf einen anderen hat,
sich langjährig ärgert, weil er vielleicht ungerecht
behandelt oder gar betrogen wurde ... der trägt
eine schwere Last mit sich, die nur einem
schadet, nämlich diesem Menschen selbst.

Wer solche negativen Emotionen mit sich trägt,
der handelt gegen sich selbst. Diese Emotionen
sind wie Eiterherde der Seele, die den Menschen
langsam vergiften. Solange wir Zorn und Hass
auf einen anderen Menschen pflegen, tun wir in
erster Line uns selbst weh und vielleicht auch
noch Unbeteiligten, die nichts damit zu tun haben.

Warum pflegt man solche Gefühle, wenn Sie uns
selbst schaden ? Wäre es nicht "großherzig"
(und das in erster Linie auch sich selbst gegenüber)
wenn man dem vermeintlichem Bösewicht verzeihen
kann und die negativen eigenen Emotionen dabei
beilegt. Ist das nicht auch ein Zeichen von Größe,
anderen Menschen auch Fehler zuzugestehen.
Jeder macht nun mal Fehler und wenn man auch
anderen verzeihen kann, dann kann man sich auch
seine eigenen Fehler und Schwächen leichter vergeben. ...

nobody ist perfect ... Ich zeige Toleranz und Nachsicht
mit den anderen und bin so in der Lage, auch mir selbst
Fehler nachzusehen. ..

... so verzeihe ich den anderen und kann mir auch
meine Fehler verzeihen.

Ist es nicht das Schönste, ein gutes Gewissen ohne
negative Emotionen wie Hass und Zorn zu haben.
Ist das nicht wie gefühltes stahlendes Sommerwetter.


Im übrigen sind Menschen, die bewußt Böses tun,
sowieso schon im Leben bestraft. Mag das Leben dieser Menschen nach außen vielleicht auch strahlend sein, so wird der Schatten der Bösen Tat sicherlich auf dessen Seele lasten. Warum soll man da seine eigene Seele mit der Bösen Tat eines anderen belasten.

 

 
   
   
leer zurück meine Bücherliste